SIEDLUNG HOLLIGER

«Zämeläbe» im Holliger

Der Holliger wird ein lebendiger Ort für Jung und Alt. Die sechs gemeinnützigen Bauträger bauen sechs Gebäude mit unterschiedlichem Charakter, was zusammen ein Ganzes ergibt: die neue Siedlung Holliger. Im Innenhof und in den Gemeinschafträumen sind Begegnungen zwischen Bewohnenden aller sechs Häuser möglich und der Siedlungsverein Holliger kann das Zusammenleben, den Aussenraum und die Gemeinschafträume massgeblich mitgestalten.

Die Siedlung ist dicht und urban und die attraktiven Aussenräume – z.B. der Innenhof mit dem freigelegten Stadtbach – laden zum gemütlichen Verweilen ein.

Nützliche Dienstleistungen sind im eigenen Haus oder direkt nebenan im Nachbargebäude zu finden: ein Kindergarten, eine Kita, einen Quartierladen, gastronomische Angebote sowie ein bunter Mix an Kleingewerbe. Eine Begleitgruppe mit VertreterInnen aus Quartierorganisationen ergänzt urzeit die Siedlungsentwicklung, sodass bei der Gestaltung der Angebote ein Abgleich mit bestehenden bzw. fehlenden Quartierangeboten möglich ist und sich die Siedlung gut ins Quartier integrieren kann.

Nachfolgend finden Sie die zehn Leitideen vom Holliger.



Leitideen Holliger
DIE GEMEINNÜTZIGEN BAUTRÄGER

Sechs Baufelder, sechs Kulturen, eine Baugemeinschaft

Sechs Baufelder, sechs Genossenschaften, eine Vision: Gemeinsam preisgünstigen und nachhaltigen Wohn- und Lebensraum in einer lebendigen, gemeinschaftlichen Siedlung in Bern schaffen. Erfahren Sie mehr über das gemeinsame Projekt.

siedlung-holliger
NEWSLETTER ABONNIEREN

Newsletter abonnieren und Informatives und Spannendes rund um die Entstehung vom Holliger erfahren

abonnieren